Verst"eye"gerung der Original-Schiffsflagge

Diese Schiffsflagge fuhr mit der Eye of the Wind viele Jahre über die Meere. Sie wehte unter dem Sternenhimmel des Nordatlantik, im Sturm der Biskaya und unter der karibischen Sonne. Wind und Wetter haben ihre Spuren an dieser Flagge hinterlassen, die nun im Zuge der Werftzeit 2021 gegen ein neues Exemplar getauscht wurde.

In einer bisher einmaligen Aktion möchten wir diese Flagge zugunsten der Crew-Kasse versteigern. Über einen Zeitraum von mehr als vier Monaten durfte unsere Besatzung keine Gäste mehr an Bord begrüßen, und ebenso lange hat es nicht mehr in der Trinkgeldkasse geklimpert und geraschelt. Mit Ihrem Gebot unterstützen Sie unsere Mannschaft … und vielleicht besitzen Sie am Ende einen einzigartigen maritimen Wandschmuck, um den Sie viele beneiden werden.

Sie können mitsteigern, indem Sie uns Ihr Gebot per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über das Kontaktformular mitteilen.

  VerstEYEgerung 4k
     
Die Verst"eye"gerung endet am Freitag, 28. Mai 2021 um 12:00 Uhr (Mitteleuropäische Sommerzeit). Wer bis zu diesem Zeitpunkt das höchste Gebot abgegeben hat, erhält die Flagge zum Gebotspreis.

Zusätzliche Versandkosten werden nicht berechnet, der Reinerlös fließt in die Crew-Kasse der Eye of the Wind.
    
 

 

AKTUELLES HÖCHSTGEBOT: 333 EURO
BIETER: Xxxxxxnx Xxlx

Das symbolische Startgebot für die Flagge stand bei 20,12 Euro – in Anspielung auf das Jahr 2012, in dem auf der Eye of the Wind die bisher geltende dänische Flagge gegen die heutige Jersey Flagge (United Kingdom Red Ensign) getauscht wurde.

Das einzigartige Sammlerstück hat die Maße 105 x 135 cm … am ausgewehten Rand mal mehr, mal weniger. Zusammen mit der Flagge erhalten Sie ein Echtheitszertifikat. Auf Wunsch kann die Flagge zusätzlich mit dem Schiffsstempel und der Signatur des Kapitäns versehen werden, dann ist allerdings unter Umständen mit einer längeren Versandzeit zu rechnen. 

 

Buchung und Stornierung: flexibel und sicher!

25. März 2021

In Ergänzung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt folgende Regelung:

Soweit durch Umstände der aktuellen Pandemielage die Durchführung von Individualreisen oder Veranstaltungen mit der Eye of the Wind oder die Beförderung von Personen an den jeweiligen Bestimmungsort erheblich beeinträchtigt ist, sind Sie zum kostenfreien Rücktritt von Ihrer bereits gebuchten Reise berechtigt. Dies gilt insbesondere im Fall von infektionsschutzrechtlichen Verordnungen, Allgemeinverfügungen oder Verwaltungsakten zur Bekämpfung oder Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus, die eine Durchführung von Individualreisen oder Veranstaltungen mit der Eye of the Wind betreffen und die Beherbergung von Gästen an Bord zu touristischen Zwecken untersagen oder erheblich einschränken.

Diese Regelung gilt ebenso, wenn Sie den gebuchten Reisetermin aufgrund von coronabedingten behördlichen Aus-, An- oder Einreiseverboten oder Quarantäneanordnungen, die entweder an Ihrem Wohnort bestehen und/oder von denen Sie unmittelbar individuell betroffen sind, nicht wahrnehmen können. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, den Reisevertrag bis zum Tag der Anreise kostenfrei zu stornieren.

Zur Vermeidung von Missverständnissen empfehlen wir Ihnen, den Rücktritt in Textform zu erklären.

Ihre Umbuchungswünsche auf einen späteren Termin werden wir in diesen Fällen gerne berücksichtigen. Sofern Sie in den oben genannten Fällen vom Reisevertrag zurücktreten möchten, werden Ihre bereits geleisteten Anzahlungen spätestens innerhalb von 14 Tagen in voller Höhe erstattet.

 

Zur aktuellen Situation

14. April 2021

 

Liebe Freunde der Eye of the Wind,

selbstverständlich stehen die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Crewmitglieder jederzeit an erster Stelle: Ein umfangreiches, speziell auf die Besonderheiten des Schiffsbetriebes zugeschnittenes Hygiene- und Sicherheitskonzept sorgt dafür, dass die geltenden Hygiene-, Abstands- und Verhaltensregeln an Bord umgesetzt werden. Darüber hinaus möchten wir Sie bitten, auch beim Landgang im Hafen die jeweils geltenden Bestimmungen einzuhalten und Kontakte zu Personen außerhalb der Besatzung auf das notwendige Minimum zu reduzieren. Einzelheiten hierzu erfahren alle Mitreisenden in einer Einweisung durch unsere Crew oder vorab im Schiffsbüro.

Im Interesse Ihrer eigenen Gesundheit sowie der Gesundheit der anderen Gäste und Crewmitglieder müssen wir alle Mitreisenden bitten, sich vor Reiseantritt einem Antigen-Schnelltest oder PCR-Labortest (kein Selbsttest!) zu unterziehen. Ihr negatives Testergebnis darf bei Reisebeginn nicht älter als zwei Tage sein und ist beim Einchecken an Bord vorzuweisen. Im Fall eines positiven Testergebnisses ist Ihnen die Teilnahme an der Reise leider nicht gestattet.

Insbesondere für die Übernachtungs-Angebote im April 2021 unter den Bedingungen des schleswig-holsteinischen Tourismus Modellprojektes gelten folgende Regelungen: Von allen Gästen werden - wie sonst auch üblich - die vollständigen Kontaktdaten erfasst. Darüber hinaus ist die Eye of the Wind als sogenannter Luca-Standort zur freiwilligen digitalen Datenbereitstellung für eine Kontaktpersonennachverfolgung und für die Risikokontaktbenachrichtigung mittels der Luca App registriert. (Funktionsweise: Durch das Scannen eines QR-Codes checken Sie beim Standort ein. Nur Gesundheitsämter können Ihren QR-Code entschlüsseln und Sie über einen möglichen Kontakt zu einer infizierten Person informieren.) Alle Übernachtungsgäste sind verpflichtet, an ihrem Heimatort vor Reisebeginn einen Coronatest durchzuführen. Bei dem Test muss es sich um einen Antigen-Schnelltest eines medizinischen Dienstleisters handeln, wie es beispielsweise beim kostenlosen Bürgertest der Fall ist. Ein PCR-Test ist nicht nötig, Selbsttests sind nicht gestattet. Das negative Testergebnis darf bei der Anreise maximal 48 Stunden alt sein. Zwei Tage nach der Anreise ist von allen Gästen ein weiterer Test in der oben beschriebenen Weise durchzuführen. Die negativen Testergebnisse beider Tests werden von uns an Bord kontrolliert und schriftlich dokumentiert (dies geschieht in der Regel über einen entsprechenden Vermerk in der Teilnehmerliste).

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben. Alle bereits gebuchten Gäste werden rechtzeitig vor Törnbeginn in einem Anschreiben informiert.

Übrigens: Unser Partner ERGO Reiseversicherung bietet zusätzlich zu einer bestehenden Einmalreise- oder Jahres-Versicherung einen Ergänzungs-Schutz Covid-19 an.

Wir bitten alle Mitreisenden um Verständnis angesichts der fortdauernd besonderen Umstände. Vielen Dank!

Wir werden Sie laufend über weitere Erkenntnisse informieren.

Ihr Team der Eye of the Wind

 

Wir freuen uns auf Ihren Reisebericht

April 2021

banner reiseberichte

 

Für die Wartezeit bis zum nächsten Törn und für noch mehr Vorfreude auf die bevorstehenden Reisen möchten wir Ihre ganz persönlichen Reise-„Eyendrücke“ sammeln: Geschichten und Gedichte, Bilder und Blogs, Videos und Verrücktes, Texte oder Tagebucheinträge ... lustig, nachdenklich, kurios oder "eyenfach eyenzigartig"!

Haben Sie Material, das Sie mit uns teilen möchten und das wir hier auf unserer Internetseite veröffentlichen dürfen? - Wir sind sehr gespannt auf Ihre Zusendung. Vielen Dank!

Unter allen Einsendern verlosen wir drei Bücher aus unserem Ship-Shop-Sortiment.

Sind Sie bisher noch nicht an Bord der Eye of the Wind mitgesegelt? - Dann empfehlen wir einen Blick in unsere Auswahl von bereits eingesendeten Reiseberichten

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Eye of the Wind.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung – mit unserem kostenlosen „Logbuch“ informieren wir Sie in ca. fünf Ausgaben pro Jahr über attraktive Reiseziele, tolle Angebote, Gewinnspiele und interessante Neuigkeiten rund um das Schiff und unsere Crew.

Ihr Eye of the Wind Team